Julia Brunjes – Goldtod auf Langeoog (Die INSEL Polizei 2)


Kurzbeschreibung


»Ein Goldstück als Mordinstrument?« Der Fund des herbeigerufenen Mediziners lässt zumindest über die Todesursache keinen Zweifel: Eine antike Dublone hat Adrian Krons Luftröhre verschlossen und seinen Tod durch Ersticken verursacht! Wer hat den Besitzer der neuen Sushibar auf Langeoog, die noch an diesem Abend feierlich eröffnet werden sollte, auf dem Gewissen? Und wie kommt man überhaupt auf die Idee, auf einer ostfriesischen Insel eine japanische Sushibar zu eröffnen? Die treibende Kraft hinter dieser skurrilen Geschäftsidee soll Adrian Krons Ehefrau gewesen sein, die als berechnende Luxuslady gilt. Die Langeooger Kommissare Fenja Bruns und Jonte Visser müssen allerdings zunächst die beste Freundin der Tochter des Opfers finden. Tabea verschwand am Tatabend spurlos. Und befasste sich in ihrer Freizeit offenbar intensiv mit antiken Golddublonen …
Quelle: © Klarant Verlag


Meine Meinung


Mit “ Goldtod auf Langeoog“ schickt Julia Brunjes ihre INSEL Polizei zum zweiten Mal ins Rennen.
Da mir schon der erste Band richtig gut gefallen hat, wollte ich ergründen, wie sich diese Reihe weiterentwickeln würde.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und fließend.
Neben den beiden Kommissaren sind auch die Charaktere sehr authentisch und greifbar gestaltet. Man weiß jedoch nie,woran man bei Ihnen ist, was zu einer weiteren Herausforderung führt.
Dadurch rätselt man immens mit, wer denn eigentlich Dreck am stecken hat.
Die Perspektiven erfolgen hier von seitens der Ermittler, wodurch man zu Ihnen die meiste Verbindung aufbaut. Sie könnten jedoch noch mehr Tiefgründigkeit vertragen, sie bleiben leider etwas blass in der Persönlichkeitsentwicklung.

Der Einstieg hat mir richtig gut gefallen, auch wenn ich anfangs etwas brauchte ,um in die Handlung hineinzufinden.
Es hat etwas gedauert, um mir einen Überblick über die Charaktere zu verschaffen, da es doch recht viele sind.
Der Mordfall selbst bietet viel Spielraum zur Spekulation, zudem gibt es einige Verdächtige.
Doch wer ist abgeklärt genug, um einen Mord zu verüben?
Im Laufe der Handlung bilden sich einige interessante Ansätze, die sich im späteren Verlauf zu etwas ganz Eigenem entwickeln.
Dabei weiß man in keinster Weise, wie man die Intention dahinter finden soll.
Zudem entwickelt sich der Kriminalfall auf ungeahnte Weise weiter und wird einen Hauch komplexer.
Persönliche Beweggründe, als auch Spuren der Vergangenheit machen es einen Hauch dramatischer.
Ich muss allerdings gestehen, dass mich die Auflösung wirklich verblüfft hat, da damit in keinster Weise zu rechnen war.
Und so perfide die Verbrechen auch sind, die Charaktere noch so gerissen, findet man doch auch Menschlichkeit in Ihnen. Denn bis zu einem gewissen Punkt darf man gehen, ohne dass die Fassade brüchig wird.
Aber irgendwann ist ein Punkt erreicht, an dem es nicht mehr geht.
Und das ist ein Punkt, der nicht nur Veränderungen hineinbringt, sondern mir auch richtig gut gefallen hat.
Insgesamt ein spannender und kurzweiliger Snack, der verdammt gut unterhält.


Fazit


Mit „Goldtod auf Langeoog“ schickt Julia Brunjes einen spannenden zweiten Band ins Rennen.
Eine unterhaltsame und kurzweilige Lektüre, die eine verblüffende Auflösung hervorbringt.
Ich würde mir noch mehr persönliche Entfaltung für die Kommissare wünschen.
Freu mich auf Band 3.


Buchdetails


Quelle: © Klarant Verlag

Autor: Julia Brunjes
Titel: Goldtod auf Langeoog
Teil einer Reihe: Die INSEL Polizei – Band 2
Genre: Ostfrieslandkrimi
Erschienen: 26. April 2023
Verlag: Klarant Verlag
ASIN: B0C3JBL7JN
Seitenanzahl: 119
Preis: Ebook 3,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Klarant Verlag

⇒ bei Amazon ⇐

⇒ Alles rund um Ostfrieslandkrimis ⇐


Seriendetails


Die INSEL Polizei

  1. Kavaliertod auf Langeoog
  2. Goldtod auf Langeoog
  3. Harpunenmord auf Langeoog
  4. Rätselmord auf Langeoog (23.06.23)

Jeden Monat erscheint ein neues Ebook in dieser Serie

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

14 − drei =