Pauline Lambert – Das Haus der Düfte (Hörbuch)


Kurzbeschreibung


Seit ihrer Kindheit träumt Anouk davon, eigene Parfüms zu entwickeln. Als junges Mädchen hat sie ein Parfüm gerochen, das ihr im Gedächtnis geblieben, doch nie wieder begegnet ist. Doch 1950 ist das Geschäft mit Düften in der Hand weniger Familien.

Ein Zufall bringt Anouk an den einzigen Ort, wo sie das Handwerk lernen kann. In Grasse, der schönen Parfümstadt in Südfrankreich, nimmt die Familie Girard sie auf. Anouks Talent, Gefühle in Düfte zu verwandeln, weckt Erinnerungen an Florence Girard, die vor über fünfzig Jahren den Erfolg des Hauses begründete. Schon damals setzte eine rivalisierende Familie alles daran, den Girards zu schaden. Dann verliebt Anouk sich – und die Vergangenheit holt sie ein.
Quelle: © USM Audio


Meine Meinung


Schon als ich „Das Haus der Düfte“ von Pauline Lambert gesehen habe, wusste ich, es wird atemberaubend werden.
Doch wie sehr, hätte ich mir niemals in meinen wildesten Träumen ausmalen können.
Wer Familiensagas liebt, sollte hier unbedingt einen zweiten Blick riskieren.
Mich hat es absolut umgehauen.

Ich hab hierbei das Hörbuch gehört und bin einfach unglaublich zum wiederholten Male von einer unglaublichen Dagmar Bittner begeistert.
Sie transportiert wahnsinnig viel Glück, bringt Leidenschaft und Tiefe gekonnt rüber und lässt uns trotzdem die Sanftheit und Zerbrechlichkeit dahinter spüren.
Der Schreibstil ist wahnsinnig fesselnd, bildhaft und mitreißend.
Ich war von der ersten Sekunde an unglaublich im Bann und nicht einen Moment hätte ich es missen mögen.
Denn ich liebe diese Geschichte so sehr.
Im Fokus stehen hier so viele Personen.
Es beginnt mit Florence und endet mit Anouk.
Niemals hätte ich gedacht, dass jemand genauso großartig und feinfühlig sein könnte, wie Florence.
Aber auch Anouk ist ein besonderer Mensch, der sich immer weiter in dein Herz schleicht, bis es nicht mehr geht.
Aber Florence hat sofort etwas in mir berührt.
Ihre Sanftheit, ihre Leidenschaft und Reinheit.
Ich habe die Liebe zu den Düften gespürt. Das es mehr ist, als eine Leidenschaft.
Offenbarung, Anziehung und Reinheit.
Horace mochte ich ebenso gern. Auch wenn er manchmal etwas zu weit vorprescht, möchte er doch nur das Beste.

Puh, also dieses Buch ist eine wahre Naturgewalt voller Höhen und Tiefen.
Voller Schmerz und Angst.
Voller Verluste und Konflikte.
Mit einer Leidenschaft untermalt, was bis ins Innere vordringt.
Es ist die Geschichte der Familie Girard.
Sie beginnt 1890 mit einem jungen Liebespaar, das Träume hat und diese, allen Wiederungen zum Trotz, auslebt.
Und damit etwas völlig neues erschafft und damit Geschichte schreibt.
Sie haben mich so oft zum lachen und weinen gebracht.
Die Generationen gehen immer weiter und egal, wie viele Nachkommen erscheinen, Florence und Horace sind immer im Herzen.

Doch nur schön ist das Ganze keinesfalls.
Es gibt Neider, Missgunst, Rivalitäten und verletzte Eitelkeit.
Freundschaften zerbrechen, Fehden beginnen und legen einen riesigen Schatten über zwei Familien.
Tragische und dramatische Momente, die sich tief in mein Herz gebrannt haben.
Die mehr erzählen, als einem bewusst ist.
So viel Schmerz, so viel Leid.
Dazwischen so viele Talente, ein Setting das traumhaft, melancholisch und gleichzeitig schwer und tragend ist.
Wenn man bedenkt wie viele Zeitebenen hier gekonnt verwoben werden ,bin ich wahnsinnig begeistert.
Denn alles wird schlüssig aufgeklärt, so das man nie ins stolpern gerät.
Ich fand diese Story unglaublich spannend, vielschichtig und emotional.
Sie bricht dein Herz entzwei und setzt es anschließend wieder zusammen.
Es geht um Mut und Stärke.
Um Selbstverwirklichung, um Selbstachtung.
Es geht darum, seinen Träumen zu folgen und diese auszuleben.
Egal wie viele Steine dir in den Weg gelegt werden, sie sind es wert.
Denn am Ende zählt nur dein Traum, der zu etwas einzigartigem wird.

Pauline Lambert hat in meinen Augen einen großartigen historischen Roman erschaffen, in dem so viele Schicksale gekonnt miteinander verwoben werden.
Ich liebe es.
Zudem ist die Thematik wahnsinnig faszinierend und interessant.


Fazit


Pauline Lambert hat mit „Das Haus der Düfte“ etwas sehr magisches, atmosphärisches und einfach einzigartiges erschaffen.
Die Geschichte der Familie Girard ist facettenreich, geheimnisvoll, authentisch und so wahnsinnig zu Herzen gehend.
Egal wie viele Generationen ich hier begleitet habe, Florence und Horace haben mein Herz sehr berührt, ebenso wie Anouk.
Eine Geschichte voller Höhen und Tiefen.
Voller Neid, Missgunst und Rivalitäten.
Voller Schmerz, Einsamkeit und tiefer Leidenschaft.
Zudem mit einer sehr faszinierenden und interessanten Thematik behaftet.
Ich liebe es. Ein absolutes Highlight.


Buchdetails


Quelle: © USM Audio

Autor: Pauline Lambert
Titel: Das Haus der Düfte
Sprecher: Dagmar Bittner
Teil einer Reihe: /
Genre: Historischer Roman, Familiensaga
Erschienen: 23 November 2021
Verlag: USM Audio
Laufzeit: 13 Stunden und 27 Minuten
ISBN: 978-3-8032-9274-2
Preis: Hörbuch Download gekürzt 21,99€, MP3 CD 21,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © USM Audio

⇒ Hörbuch beim Verlag ⇐

weitere Formate:
Gebundene Ausgabe 22,00€, Ebook 9,99€
Verlag: Ullstein (List) Verlag
ISBN-10: 3471360409
ISBN-13:978-3471360408
Seitenanzahl: 448

⇒ Buch beim Verlag ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwanzig − neun =