Camilla Läckberg, Alexander Karim – Gletscher (Hörbuch)


Kurzbeschreibung


Gletscher – eine ergreifende Liebesgeschichte, die tief berührt …

Eine Pandemie hat die Welt heimgesucht und bereits die Hälfte der Bevölkerung getötet. Das Virus mutiert ständig, und es ist bisher nicht gelungen einen wirksamen Impfstoff zu entwickeln. Einem anderen Menschen nahe zu sein, bedeutet, sein Leben zu riskieren.

Diejenigen, die wohlhabend genug sind, haben die Möglichkeit, in einem Luxushotel im Zentrum Stockholms dem Chaos zu entfliehen. Das Hotel hat strenge Regeln verhängt, die verhindern sollen, dass seine Gäste miteinander in Berührung kommen.

Anna wohnt seit über zwei Monaten im Hotel, als Erik einzieht, und die beiden treffen sich zufällig in der Küche. Während die Außenwelt immer gefährlicher und bedrohlicher wird, beginnen Anna und Erik, über Walkie-Talkies miteinander zu kommunizieren. Trotz ihrer körperlichen Distanz kommt das ungleiche Paar sich immer näher, doch wie lange können ihre Gefühle füreinander in einer Welt überleben, die aus den Fugen geraten ist?

Die Bestsellerautorin Camilla Läckberg, deren Kriminalromane in über 60 Sprachen übersetzt wurden, beschreitet mit diesem Roman neue literarische Pfade. Ihr Co-Autor Alexander Karim ist ebenfalls Schriftsteller und ein gefeierter Schauspieler und Regisseur.
Quelle: © Storytel Original


Meine Meinung


Auf „Gletscher “ von Camilla Läckberg und Alexander Karim bin ich nur durch Zufall durch meine Freundin aufmerksam geworden.
Da mich die Thematik und die Umsetzung dessen wirklich interessiert hat, gab es für mich kein Halten mehr.

Die beiden Sprecher Iris Berben und Denis Moschitto üben eine gewisse Faszination aus.
Mit sanfter Gewalt, sehr eindringlich und doch unglaublich fesselnd geben sie den beiden Charakteren unglaublich viel Fülle und Intensität. Es fühlte sich schwerelos und doch auch sehr gewaltig an.
Eine schmerzliche Intensität, die bis in mein Innerstes vordrang.
Anna und Erik sind sehr gebrochene und sanfte Charaktere, die in ihrer Welt zu zerbrechen drohen, die Hoffnung es aber immer wieder schafft, sie am Leben zu erhalten.
Ich mochte ihre Dialoge und ihre innere Zerrissenheit unglaublich gern.
Trotz ihren Ängsten, fühlt sich ihre Sehnsucht unglaublich stark an.
Es macht sie mutiger, stärker und hält sie am Leben.
Doch was ist das für ein Leben, in dem alles Leben durch einen Virus ausgelöscht wird und nichts hilft?

Das Hörbuch ist nicht allzu lang ,es umfasst 4 Stunden und 53 Minuten.
Es hat mich sofort sehr mitgerissen und extrem gut unterhalten.
Aufgrund der Kürze ist die Tiefgründigkeit nicht ganz so ausgeprägt, wie ich mir das gewünscht hätte. Dennoch legen die beiden Autoren ,die Thematik recht offen dar und lösten damit in mir eine gewisse Beklommenheit aus.
Eine Pandemie, so wie wir sie kennen. Aber noch um einiges verheerender, als wir es uns vorstellen können.
Das hat ein riesiges Grauen in mir ausgelöst.
Diese Aussichts- und Hoffnungslosigkeit.
Das es kein Entkommen gibt.
Egal ,was man tut, man hat keine Chance.
Mich hat das lange beschäftigt.
Auch wenn Ihnen die Ausarbeitung wirklich gut gelungen ist, so hätte ich gern noch mehr über das Dahinter erfahren.
Gerade aus der Thematik hätte man jedoch noch einiges mehr herausholen können.
Mehr Wissen, mehr Details und somit auch mehr Greifbarkeit.

Da wirkte die sanfte und leise Lovestory wie Balsam auf der Haut.
Es schaffte Hoffnung und Wärme.
Zuversicht und Vertrauen.
Es nahm dem Ganzen die Schwere, ohne dass es zu deplatziert gewirkt hatte.
Die Ängste, Sehnsüchte und Wut von Anna und Erik kamen dabei unglaublich gut heraus.
Viel Überraschungen gab es nicht zu verzeichnen. Jedoch wird nicht mit Dramatik und Tragik gespart. Was hier einfach unglaublich gut passt. Verbunden mit dieser sehr düsteren und unheilvollen Atmosphäre, konnte man sich auch unheimlich gut in die Szenerie hineinversetzen.
Das Ende hat mich innerlich fast zerbrechen lassen.
Schwer, tragend und melancholisch.
Ein Hörbuch, das ich definitiv sehr empfehlen kann.
Die Thematik ist hochaktuell und zudem sehr interessant und facettenreich gestaltet.
Glaubhaft rübergebracht und vielleicht schafft es deshalb auch die Story, so zu berühren.


Fazit


Eine Pandemie, die die Welt in Atem hält.
Nur um einiges verheerender, als wir es kennen.
Da wirkt diese leise und sanfte Lovestory einfach wie Balsam auf der Haut.
Camilla Läckberg und Alexander Karim konnten mich mit Gletscher wirklich begeistern.
Die beiden Sprecher Iris Berben und Denis Moschitto gehen sehr eindringlich und mit sanfter Gewalt vor. Was dieser Story einfach so viel Leben, Intensität und Emotionen verschafft hat.
Schmerzhaft, beklemmend und unglaublich fesselnd.
Aufgrund der Kürze nicht ganz so tiefgründig wie erhofft, die Umsetzung ist den beiden jedoch unglaublich gut gelungen.
Definitiv einen zweiten Blick wert.


Buchdetails


Quelle: © Storytel Original

Autor: Camilla Läckberg, Alexander Karim
Titel: Gletscher
Teil einer Reihe: /
Genre: Dystopie
Erschienen: 15. September 2021

Hörbuch
Sprecher: Iris Berben, Denis Moschitto
Verlag: Storytel Original
Länge: 4Std. 53Min
ISBN: 9789180241380

Ebook:
Verlag: Storytel Original
ISBN: 9789180241397

Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: Storytel Original

⇒ Ebook/Hörbuch bei Storytel ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwanzig + 20 =