Luzia Pfyl – Das Ministerium der Welten: Der Riss (Band 1)


Kurzbeschreibung


Die Welt wird von Geistern und Monstern überrannt. Es gibt nur eine Organisation, die sich ihnen entgegenstellt: das Ministerium der Welten.

London, 1925: Die junge Detective Melody Hampton wird zu einem Tatort gerufen. Eigentlich nichts Ungewöhnliches, wenn da nicht die äußerst merkwürdige Leiche wäre. Für Melody, die noch nie mit Geistern zu tun hatte, ist klar: Der Fall gehört in die Hände des Ministeriums. Ihr werden River Fields und Norrick Lynch zur Seite gestellt, die beiden besten Jäger des Ministeriums. Gemeinsam versuchen sie, dem unmenschlichen Mörder auf die Spur zu kommen, bevor er außer Kontrolle gerät.
Doch Melody muss bald erkennen, dass das Ministerium mit ganz eigenen Regeln spielt.

 

Quelle: © Greenlight Press


Meine Meinung


Auf den Auftakt dieser neuen Reihe habe ich mich wahnsinnig gefreut und konnte es kaum erwarten mit dem lesen zu beginnen.
Es ist das erste Buch der Autorin für mich , wird aber mit Sicherheit nicht das letzte gewesen sein.

Die Autorin hat eine sehr klare , bildhafte und leichte Art zu schreiben. So das ich das Buch in einem Rutsch inhaliert habe.
Wir befinden uns im Jahr 1925. Was mir hier wirklich gut gefallen hat , man kann sich richtig gut in das Setting und die Charaktere hineinversetzen.
Die Atmosphäre hat etwas sehr dunkles und geheimnisvolles an sich , dem man sofort auf den Grund gehen möchte.
Die Welt wird von Geistern und Monstern überrannt.
Was es damit und auch mit dem Ministerium der Welten auf sich hat , wird recht schnell klar.
Es gibt sogenannte Jäger , die genau diese Wesen zur Strecke bringen.
Aber es geht nicht nur um Geister. Es gibt noch andere Wesen , die pure Gänsehaut und gnadenlose Angst und Entsetzen auslösen.
Melody gerät in einen Strudel aus Geistern und Jägern und hat nicht mal den Hauch einer Ahnung, worauf sie sich eingelassen hat.

Ich liebe diesen Auftakt. Vor allem Melody , River und Norris.
Vor allem Melody konnte mich enorm beeindrucken.
Sie ist tough , mutig und oft denke ich , sie will alles und das um jeden Preis. Sie ist ein Detective , der sofort unter die Haut geht und ich freue mich schon sehr darauf , ihr Innerstes zu ergründen.
Norris und River sind Jäger und ich mag ihre Art von Humor unglaublich. Den brauch man auch , wenn man auf die unterschiedlichsten Arten von übernatürlichen Wesen Jagd macht.
Wie gefährlich diese tatsächlich sind , bekommt man schon bald zu spüren.
Angst und Entsetzen lähmte mich und ich kämpfte nur noch darum einen Weg aus diesem Dschungel zu finden.
Obwohl dieser Teil nur 150 Seiten hat , hat es mich doch sehr berührt und in Atem gehalten.
Die Charaktere sind greifbar , lebendig und man hat das Gefühl sie schon ewig zu kennen.
Sie sind zwar noch etwas blass , was aber nicht negativ zu werten ist , da man schon sehr gut in ihr Innerstes eintauchen und sie verstehen kann.

Man bekommt zunächst verschiedene Handlungsstränge, die zunächst nicht viel gemeinsam haben. Dann jedoch auf tolle Art und Weise , ein großes Ganzes ergeben.
Die Autorin hat mich mit den Wendungen richtig überrascht und mein Herz war dabei immens in Gefahr.

Man erfährt dabei verschiedene Perspektiven, überwiegend jedoch begleitet man River und Melody.
Ein weiterer Charakter hat mich immer wieder zum grübeln gebracht. Anhand ihres Hintergrunds begreift man wozu Schmerz , Trauer und Wut fähig sind. Aspekte die , die Angst unterdrücken und dadurch ist es auch so beängstigend. Ich ahne nichts gutes und bin gespannt, wie sie sich noch entwickeln wird.
Dieser Auftakt hat es wirklich in sich.
Actionreich , packend und temporeich.
Man fiebert in jeder Zeile unglaublich mit und möchte gleichzeitig dem Ganzen entfliehen.
Interessant finde ich wirklich die verschiedenen Arten und Stadien der Wesen und bin gespannt auf mehr.

Schlussendlich ein genialer Auftakt, der mich nicht nur begeistern und emotional berühren konnte.
Es konnte mich auf ganzer Ebene überzeugen und ich lechze nach mehr.
Voller Ausdruck und Intensität.


Fazit


Geister , Jäger – klingt genial, oder?
Der Auftakt der neuen Reihe von der Autorin hat mich komplett begeistert, in Atem gehalten und emotional berührt.
Actionreich , geheimnisvoll und temporeich.
Eine Handlung die faszinierend und beängstigend zugleich ist.
Schmerzvoll , emotional und besonders den Humor mochte ich sehr.
Ich bin absolut begeistert, überzeugt und lechze nach mehr.
Absolut gelungen.


Buchdetails


Autor: Luzia Pfyl
Titel: Das Ministerium der Welten: Der Riss
Teil einer Reihe: Band 1
Genre: Fantasy
Erschienen: 22.August 2018
Verlag: Greenlight Press
Seitenanzahl: 150
Preis: Ebook 2,49€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Greenlight Press

Das Ebook ist bei allen Onlineplattformen erhältlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.