[Rezension] Teri Terry – Manipuliert (Band 2)

Autor: Teri Terry
Titel: Manipuliert
Übersetzer: Petra Knese
Teil einer Reihe: Dark Matter Trilogie – Band 2
Genre: Jugendbuch
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 16.Januar 2018
Verlag: Coppenrath Verlag
ISBN: 978-3649626008
Seitenanzahl: 432
Preis: Gebundene Ausgabe 19,95€, Ebook 15,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Coppenrath Verlag 

 Bei allen anderen Onlinehändlern
sowie beim Buchhändler vor Ort erhältlich/bestellbar

“Alle um dich herum, alle, denen du nahe sein willst, alle, die du liebst, sterben – und es ist deine Schuld! Shay ist sich sicher, dass sie die Lösung gefunden hat, um die Seuche aufzuhalten: Sie muss sich von allen isolieren, denn sie ist die Überträgerin der tödlichen Krankheit. Im ganzen Land beginnt eine Hexenjagd nach weiteren Überlebenden wie Shay. Und dabei erkennt niemand, dass alle einer großen Verschwörung aufgesessen sind: Der wahre Verursacher der Katastrophe ist weiterhin unentdeckt und nur Shay und ihre große Liebe Kai können seine Identität enthüllen … Im zweiten Band der spannenden Thriller-Trilogie von Teri Terry geht der Wettlauf gegen die Zeit mit Hochspannung weiter…”

Quelle:© Coppenrath Verlag

Band 1 war eines meiner Jahreshighlights und daher war nicht nur meine Freude , sondern auch die Erwartung auf diesen Band sehr groß.
Es dauerte auch nicht lange und ich war wieder komplett in der Geschichte versunken. Es gab einige kleinere Gedächtnisstützen, wodurch man keinerlei Probleme hatte, direkt wieder in die Story hineinzufinden.
Wie auch schon im Vorgänger erfährt man auch hier wieder die Perspektiven von Callie, Shay und Kai. Dies ist wieder sehr gut in den Kapiteln gekennzeichnet. Das Buch selbst ist in sechs Teile gegliedert. Die einzelnen Kapitel sind ziemlich kurz, so das man quasi durch das Buch fliegt. Leider war die Zeit und das Buch wieder viel zu schnell zu Ende gelesen.

Die Grundthematik die mir im ersten Band schon sehr gefiel, wurde hier noch weiter fortgeführt und in meinen Augen gut ausgearbeitet. Man bekommt weitere Einblicke in das Dahinter und kann sich gut in alles hineinversetzen. Dies ist mit viel Kalkül und Abgründigkeit verbunden. Die Perfidität des Ganzen fand ich sehr erschreckend, aber auch ziemlich beängstigend. Es sind die Gedankengänge dahinter, die mir keine Ruhe gelassen haben und mich immer wieder abdriften ließen. Die Autorin legt dabei sehr viele Worte und Bedrohlichkeit zwischen die Zeilen, was mir sehr gut gefiel.
Die zentralen Charaktere sind in erster Linie Callie, Shay und Kai. Hier lernt man noch weitere Aspekte ihrer Persönlichkeit kennen und kann sich noch besser in sie hineinversetzen und ihre Handlungen nachvollziehen. Alle brillieren auf ihre ganz eigene Art und Weise, sie überzeugen damit und gehen einfach auch unter die Haut.
Daneben lernt man auch neue Charaktere kennen. Diese sind vielschichtig und unterschiedlich gestaltet. Es liegen viele Geheimnisse in der Luft, die bis zum Schluss anhalten. Das führt unweigerlich zu einigen nachdenklichen Momenten und hält komplett in Atem.
Die Epidemie nimmt nach wie vor einen großen Raum ein und man erfährt endlich mehr darüber. In diesem Bereich wird es auch etwas wissenschaftlich. Wird jedoch leicht verständlich und auch logisch nachvollziehbar herübergebracht.

Man hat es hier mit zwei verschiedenen Handlungssträngen zutun, kann diese jedoch sehr gut voneinander trennen. Die Handlung ist von Anfang an sehr nervenzehrend und actionreich. Teilweise sogar etwas stakkatomäßig, was ich sehr begrüßt habe. Dadurch stieg die Verzweilfung und Angst noch mehr. Man kommt nicht zum Luft holen, fiebert und zittert in jeder Sekunde mit.
Mir hat es den Hals zugeschnürt und es gab auch Momente, da musste ich innehalten und aufsteigende Tränen wegblinzeln.
Das Ausmaß des Ganzen ist kaum zu ermessen oder gar zu greifen. Man ist schockiert, atemlos und entsetzt. Versucht mit den Emotionen und dem Dahinter umzugehen und es erstmal zu verinnerlichen.
Es ist schwer, drückend und hat mich mit seiner Dunkelheit in eine ganze eigene Welt gezogen. Eine Welt die so viel zu sagen und zu bieten hat. Die aber auch viel offenbart.
Mich hat das Geschehen komplett in einen Sog gezogen. An auftauchen war gar nicht zu denken. Denn es passierte ständig etwas.
Man fühlt sich hilflos, aber gleichzeitg hat man auch das Gefühl etwas erreichen zu können.
Es gibt einiges was sehr vorhersehbar ist, was der Spannung jedoch keinen Abbruch tut.
Die Autorin webt dabei auch sehr geschickt Wendungen ein, mit denen ich nicht gerechnet habe und die mich erstmal unvorbereitet trafen.
Besonders das letzte Drittel war enorm wendungs- und temporeich.
Schock, Verzweilfung, Wut.
Ein nie aufhörendes Sehnen, eine Verbindung die zum greifen nah ist.
Zerrissenheit und ein ständiges Auf und Ab an Emotionen, denen man kaum gewachsen ist.
Man weiß nicht, was denken, was fühlen. Man ist völlig verloren und erliegt dem Ganzen einfach nur.
Es gibt so viele Hürden und Ereignisse, die neues Licht ins Dunkel bringen.
Nie weiß man, wem man vertrauen kann , was es noch hoffnungsloser macht.
Dieser Band bringt neue Erkenntnisse, besonders die Entwicklung dessen und der Charaktere hat mir gut gefallen. Ich bin gespannt wie sich Band 3 gestalten wird und freue mich schon sehr darauf.

Schlussendlich wurden meine Erwartungen sogar noch übertroffen. Denn die Autorin schreibt nicht nur vielschichtig und wendungsreich, auch neue Erkenntnisse und neue Blickwinkel konnten mich komplett in Atem halten und überzeugen.
Ihr Schreibstil ist dabei wie gewohnt fließend, einnehmend und sehr bildgewaltig. Dank ihren Beschreibungen dringt es bis ins Innerste vor. Man sieht es nicht nur, man fühlt es bis in die Fingerspitzen. Hier hat sie sich sogar noch etwas gesteigert und ist damit erneut ein Highlight für mich geworden.

Wie sehr habe ich nach Band 2 gezehrt.
Meine Erwartungen waren riesig und ich wurde nicht enttäuscht.
Rasant, wendungsreich und extrem emotional.
Neue Charaktere, neue Entwicklungen die komplett in Atem halten und keine Wünsche offenlassen.
Es konnte mich begeistern, überrollen und einfach vollkommen versinken lassen.
Man kann nicht auftauchen, ist hoffnungslos verloren und möchte einfach immer mehr.
Mit diesem Band konnte sie sich sogar noch steigern, was es erneut zu einem Highlight für mich macht.
Ich bin schon wahnsinnig gespannt auf die Fortsetzung und würde diese lieber heute als morgen lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.